Angebot anfordern

Fordern Sie unser Fulfillmentangebot an

Fulfillmentkosten werden durch viele Faktoren beeinflusst. Vor einer langfristigen Zusammenarbeit sprechen wir alle Rahmenparameter detailliert mit unseren Interessenten durch. Auf diese Weise lassen sich für beide Parteien ungewollte Fehlkalkulationen vermeiden.

Durch Ihre ersten Angaben in unserem Angebotsformular erleichtern Sie uns die Angebotserstellung.

Im täglichen Business werden Fulfillmentpreise von gewissen Teilleistungen bestimmt, die letztlich für jeden Kunden auch vergleichbar sein sollten. Im einfachsten Szenario geht es um Wareneingang, Lagerung, Pick & Pack mit Lieferschein und abschließendem Versand. Die Daten erreichen uns per definierter XML-Datei, oder werden über das myVDS Webportal eingegeben. Automatisierter wird die Abwicklung wenn bidirektionale Schnittstellen zu Shopsystemen, Marktplätzen, einem bestehendem ERP-System, oder einer Middeleware geschaffen werden. Erweitern sich die Anforderungen um Kundenservice, Payment, Retourenmanagement, oder eine Artikel-Personalisierung, ist ein intensiver Dialog zur Angebotsabgabe notwendig.

In jedem Fall bieten wir bereits ab wenigen hundert Sendungen pro Monat optimierte Logistikpakete.

Fordern Sie direkt ein Fulfillmentangebot an, kontaktieren Sie uns telefonisch, oder bitten Sie um einen Rückruf. Wir sind sehr gerne beratend für Sie da!

Faktoren der Preisbestimmung im Fulfillment

Anzahl der Wareneingänge
Die Anzahl und Häufigkeit der Wareneingänge, die Summe der Lieferanten, die einzelnen Liefermengen und die Vorbereitungen der Artikel (seitens Lieferanten und Herstellern), beeinflussen alle die Kosten der Warenannahme. Wir bieten eine Abrechnung je Pick, als auch nach Zeitaufwand an.
Lagerkosten
Unsere Lagerkosten werden in Stellplätze für Paletten und belegte Fachlagerböden unterteilt. Eine volumenmäßige Abrechnung nach m³ findet dann Anwendung, wenn Artikelabmessungen genau bekannt sind. Hängende Ware, wie beispielsweise im Bereich Fashion, wird nach laufenden Metern berechnet.
Artikelportfolio
Die Kalkulation von Pick & Pack richtet sich im Kern nach dem Artikelportfolio (Größe, Gewicht, Material) und dem monatlichem Versandvolumen. Etwaigen Saisonspitzen und die durchschnittliche Anzahl an Artikeln / Artikelpicks pro Paket werden mit einbezogen. Dazu ist ausschlaggebend ob es sich um eine B2C-Sendung oder B2B-Sendung handelt. Besonderheiten wie MHD & Charge bei Lebensmitteln, eine notwendige Bio-Kontrolle, oder das Handling personalisierter Produkte, werden parallel dazu betrachtet.
Verpackungskosten
Verpackungskosten werden beeinflusst durch den Verpackungstyp (Karton / Versandtasche / Folienbeutel), gestellte Verpackungen, bedruckte Verpackungen, neutrale weiße Verpackungen, sowie der Art und Menge an Füllmaterial (Papier / Luftpolster / Seidenpapier). Unsere Transportverpackungen entsprechen immer optimal dem Versandzweck. Gemeinsam mit dem Kunden achten wir darauf, dass dennoch das Einkaufserlebnis (gerade bei hochpreisigen Artikeln) nicht verloren geht.
Transportkosten
Die Transportkosten (Porto der KPE-Dienstleister) sind abhängig von Volumen, Gewicht, Zielversandland und der monatlichen Versandmenge / Jahresversandmenge. Gezielte Mandantenkalkulationen berücksichtigen dabei die Besonderheiten der Sendungsstrukturen verschiedener Auftraggeber.
Retouren
Im Falle der Retourenbearbeitung kalkulieren wir die Preise für Retouren in Anlehnung des Aufwandes für bereits erfolgtes Pick & Pack. Auch hier beeinflussen die Artikel wieder die Konditionen. Daraus resultiert entweder ein Pauschalpreis je Retoure oder Einzelpreise nach Artikelpick. Sonderleistungen wie Retourenaufbereitungen (insbesondere bei Textilien) werden im Detail besprochen.


ShopwareMagentoOxid eSalesShopifyIntershopSprykerweiteres



brickfoxtradebytemagnalisterafterbuyplenty Marketsweiteres



NavisionSAPfuturaJTLweiteres



AmazonebayHitmeisterRakutenweitere



B2C EmpfängerB2B EmpfängerAmazon FBAebay Plusweitere


Bitte beachten Sie unserere Datenschutzerklärung.

Top